Beiträge

Redewendungen Corporate Language

Redewendungen? Nein Danke!

Schon praktisch – Schreiben mit Redewendungen… Da beißt keine Maus den Faden ab: Redewendungen gibt’s wie Sand am Meer – auch in Journalismus, Kommunikation und Werbung. Die Dinger sind wirklich praktisch, weil sie immer schnell zur Hand sind. Ihr wissenschaftlicher Name ist “Phraseologien”, und Sie können damit locker Zwölfe gerade und den Herrgott einen guten […]

Corporate Language gestalten

Folge 3: 7 Schritte zur Corporate Language

Sicher haben Sie schon mal gehört, dass Corporate Language einer von vielen Teilen der CI –  also der Corporate Identity – eines Unternehmens ist. Da ist was dran. Aber weil ja fast jede Kommunikation mit Sprache funktioniert, ist sie oftmals der wichtigste Teil der Gestaltung. Darum braucht man vor allem eins, wenn man eine Unternehmenssprache optimiert – […]

Folge 1: So geht Corporate Language

Das wissen Sie ja auch: Jeder Mensch und jedes Unternehmen tritt täglich mit anderen in Kommunikation. Sie telefonieren, gestalten Werbung, schreiben etwas, das andere lesen sollen, twittern, mailen und stellen sich dar. Und wenn Sie das tun, hinterlassen Sie bei Ihrem Gegenüber (Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten, Partnern) immer einen Eindruck – und um den geht es.

Alles muss raus - der Werbe-Roman von Achim Szymanski

Werbe-Roman “Alles muss raus”

Werbe-Roman: Alles muss raus – auch diese Skizzen und Schnappschüsse aus dem Leben eines mittelmäßigen, aber hartnäckig von sich überzeugten Werbetexters.

Wieviel Qualität verträgt die Werbung?

Werbetexte und Qualität

Wie man Qualität beweist Gute Werbetexte leben von Qualität. Beim guten Werbetexten sind Wörter wie Explosivladungen. Richtig angewendet, lösen sie kleine Explosionen des Verständnisses aus. Davon leben Sprache, Kommunikation und Dichtung. Allerdings haben die Wörter einen unterschiedlichen Schärfegrad – manche wirken stark, andere schwach, und wieder andere überhaupt nicht.

Am Anfang jeder Revolution steht ein Satz, der alles auslöst

Sprache und Revolution

Sprache und Revolution… Worte können eine Revolution auslösen: Ohne den Satz „Dann soll es doch Kuchen essen“ (als Marie Antoinettes Antwort auf den Hinweis, dass das Volk kein Brot mehr hat), wäre die Französische Revolution nie so weit gekommen. Ohne den Satz „Wer zu spätkommt, den bestraft das Leben“ wäre die DDR immer noch existent. […]

Portfolio Einträge